Beitrag einreichen

Veröffentliche Deinen Beitrag

Wir freuen uns, dass Sie einen Beitrag in unserer Zeitschrift einreichen möchten. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise.

Checkliste für eine Beitragseinreichungen 

Im Rahmen des Einreichungsprozesses werden Autoren gebeten, ihre Beiträge anhand der folgenden Checkliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass ihr Beitrag in Übereinstimmung mit den angegebenen Vorgaben steht:

  • Der Beitrag ist bisher unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt (andernfalls bitte im Formular unter “Kommentare für die Redaktion” – letzte Seite im Formular mitteilen.
  • Die Text-Datei liegt in einem Textverarbeitungsformat vor (z. B. DOC, DOCX, TXT, RTF, ODT o. ä., KEIN PDF!).
  • Text, Tabellen und Abbildungen folgen unseren stilistischen und bibliografischen Vorgaben, die untenstehend zu finden sind.
  • Für alle Abbildungen im Artikel liegen die Bildrechte vor. Alle Abbildungen können im Falle einer Veröffentlichung im Vektorformat (z.B. *.eps) oder als hochaufgelöstes Pixelbild (z.B. *.png) zur Verfügung gestellt werden. Die Abbildungen bitte in druckfähiger Auflösung: mind. 2600 x 1700 px, mind. 300 dpi einreichen.
  • Die Autoren übernehmen gemäß des Publikationsvertrags die alleinige Verantwortung im Falle einer Verletzung von Bildrechten.
  • Redaktionsschluss ist jeweils der 15. eines geraden Monats. Bitte vereinbarte Abgabefristen unbedingt einhalten!

Beitragsrubriken

Fachartikel
Richtwert für Textumfang: max. 8.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen), zzgl. Fuß-/ Endnoten, Notenbeispiele, Abbildungen etc.

Berichte
Richtwert für Textumfang: max. 2.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen), zzgl. Fuß-/ Endnoten, Notenbeispiele, Abbildungen etc.

Rezensionen
Richtwert für Textumfang: max. 2.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen), zzgl. Fuß-/ Endnoten, Notenbeispiele, Abbildungen etc.
Eine Liste mit Rezensionsexemplare finden Sie hier.

Allgemeine Hinweise

  • Textgliederung durch Zwischenüberschriften.
  • Für Erzählungen von Vergangenem bitte kein historisches Präsens, sondern das Präteritum verwenden.
  • Grundsätzlich betrachten unsere LeserInnen alles durch die kirchenmusikalische Brille, vor allem hinsichtlich der Bedeutung für die (katholische) kirchenmusikalische Praxis im deutschsprachigen Raum.
  • Bitte achten Sie auf einen gut lesbaren Sprachstil.
  • Wir verwenden die aktuell gültige Rechtschreibung.
  • Zitate in Anführungszeichen »…« (s. u.). Besondere Begriffe, auch Hervorhebungen etc. in einfachen Anführungszeichen ›…‹. Werktitel kursiv.
  • Formatierung (Schriftart, Schriftgröße, Zeilenabstand, Seitenränder etc.) ist beliebig und wird durch uns auf den Standard der MUSICA SACRA angepasst. Bitte komplizierte Formatierungsvorgaben vermeiden.
  • Dateiformat: Textverarbeitung (z. B. DOC, DOCX, TXT, RTF, ODT o. ä., kein PDF!).
  • Beitragstext, Anmerkungen, Bildunterschriften, Autorenvita (s. u.) bitte möglichst in einem Dokument.
  • Gendern mit großem »I«: MusikerInnen. Aber bitte nicht zu kompliziert machen…

Zitate und Quellenangaben

  • Zitate und Informationen aus anderen Quellen müssen korrekt angegeben werden.
  • Zitate in Anführungszeichen »…« und mit genauer Quellenangabe als Endnote. Auslassungen […] oder Ergänzungen in [eckigen Klammern].
  • Quellenangaben bis präzise und mit genauer Seitenzahl; auf korrekte Schreibweise achten.
  • Zitierweise: Vorname Name, Werktitel kursiv, in: Vorname Name, Buchtitel kursiv, Erscheinungsort Erscheinungsjahr, Seitenangabe.
  • Beispiele:
    • Werner Keil, Musikgeschichte im Überblick, Paderborn ³2018, S. 192.
    • Hans Musch (Hg.), Musik im Gottesdienst, Bd. 1, Regensburg 1993.
    • Alex Stock, Gott sei gelobet und gebenedeiet [Liedportrait], in: Hansjakob Becker et al., Geistliches Wunderhorn. Große deutsche Kirchenlieder, München 2001, S. 76–83, zur Druckausgabe S. 77.
    • Wolfgang Bretschneider, Die Nähe des Unsagbaren spüren lassen. Von den Chancen der Kirchenmusik in Zeiten der Gotteskrise, in: Musica sacra 138 (2018), S. 334–337.
  • Internetadressen in eckigen Klammern, kursiv und mit Datum des Abrufs: [Abruf: 01.04.2023].
  • Bei Bedarf gerne weiteren Literaturangaben, weiterführende Links etc. Abbildungen / Notenbeispiele

Abbildungen / Notenbeispiele

  • Fotos, Grafiken etc. bitte als separate Dateien senden (nicht in den Text eingebettet). Ggf. Notiz im Text zur Position der Abbildung. •
  • Bitte senden Sie uns nur Abbildungen, über deren Abdruckrecht Sie verfügen!
  • Angabe der Bildquelle, des Urhebers.
  • Abbildungen bitte in druckfähiger Auflösung: mind. 2600 x 1700 px, mind. 300 dpi.
  • Notenbeispiele werden von unserem Layouter neu gesetzt (falls es sich nicht explizit um eine Manuskript-Abbildung handelt), bitte mit kostenlosem Verwertungsrecht, sofern nicht gemeinfrei. • Am Ende der Fachartikel wird der Autor / die Autorin kurz vorgestellt:

Autorenvita

  • Am Ende der Fachartikel wird der Autor / die Autorin kurz vorgestellt:
  • Kurze Autorenvita (max. 650 Zeichen inkl. Leerzeichen).
  • Autorenfoto (mind. 300 x 360 px, mind. 300 dpi) mit Rechteangabe (»Foto: privat« oder »Foto: Hans Mustermann«).

Redaktionelle Bearbeitung

  • Redaktionsschluss ist jeweils der 15. eines geraden Monats. Bitte vereinbarte Abgabefristen unbedingt einhalten!
  • Mit Einsendung Ihres Texts an die Redaktion räumen Sie der MUSICA SACRA das ausschließliche Nutzungsrecht auf den eingesandten Text ein. D. h., dass Ihr Text nicht in anderen Publikationen oder im Internet erscheinen darf.
  • Die Redaktion behält sich im Rahmen des Redigierens stillschweigende kleinere sprachliche Änderungen, Ergänzungen und Kürzungen vor, sofern sie Sinn und Inhalt nicht verändern.
  • Bei größeren Beiträgen erhält die/der AutorIn eine Korrekturfahne (jeweils ungefähr um den 12. eines ungeraden Monats) mit der Bitte um kurzfristige Rückmeldung.
  • Mit Erscheinungsdatum erhalten Sie ein Belegexemplar auf die im Formular hinterlegte Adresse.

Sie möchten einen Beitrag einreichen?

Warenkorb
Nach oben scrollen